Jump to: navigation, search

Grabenstraße 21

Österreich » Steiermark » Graz » 8010

Die Karte wird geladen …
47° 4' 53", 15° 26' 18"


"Grabenschlössl"

Ehemals Herrenhaus des Dominiums Laimburg.

Im Jahre 1825 erhielt der k. k. Major und Landstand von Tirol, Anton von Leiß zu Laimburg, von der Landesstelle die Genehmigung "zur Erbauung eines ganz neuen, einen Stock hohen, durchaus gemauerten und mit Ziegeln eingedeckten Hauses auf der sogenannten Tiergartenwiese". Vom Gasthaus "Wassertrinker" Körösistraße 10 ging nun der Herrensitz auf das neu erbaute Haus über. Diesen Gülthof im Graben, der landschaftlich war, kaufte 1842 Ludwig Crophius Edler von Kaisersieg, Abt des Stiftes Rein. Sein Nachfolger (vor 1852) war Graf Anton Coronini. (Nach: Felicetti, Tiergarten; Friedl, Schloss-Tiergarten; Pirchegger, Graben) Im 3. Viertel des 19. Jhs. durch Seitenrisalite mit Attika und bemerkenswerten Details neu gegliederte Fassade. 1987-88 Innenumbau, 1986-1991 westlich anschließender moderner Zubau nach Plänen von Arch. Bernhard Hafner. Die Fassadenwand des von Carl Aichinger 1848-49 errichteten Pferdestalls dabei mit einbezogen.

(Nach: ÖKT 2013).

comments

Diskussion:Grabenstraße 21

references