Wechseln zu: Navigation, Suche

Dietrichsteinplatz 3

Österreich » Steiermark » Graz » 8010

Die Karte wird geladen …
47° 4' 0", 15° 26' 51"


Ehem. Schuchter'sches Haus

Viergeschossiges Wohnhaus im neogotischen Stil, gemeinsam mit dem Gebäude Nr. 4 1887 von Stadtbaumeister Josef F. Flohr errichtet. Die Seitenrisalite weisen hohe Dreiecksgiebel auf, wo sich schmalen Dreipassfenstern sowie Vierpassmedaillons, den Hl. Josef ... Zu den ehemals Schuchter'schen Häusern (bis 1930 Sparbersbachgasse 3 und 5, heute Dietrichsteinplatz 3 und 4) berichten die Chronisten: "Von den mancherlei Handwerksbetrieben erfreute sich die Tischlerei des Andreas Schuchter eines weitverbreiteten Rufes. Sie bestand sicher schon zu Ende des 18. Jhs. und ein Michael Schuchter war mit den Tischlerarbeiten beim Bau des neuen landschaftlichen Theaters (1824 bis 1825) betraut worden." (Mayer, Dietrichsteinplatz). Dieser Michael Schuchter hat 1837 auch bei der Reparatur der Uhr im Uhrturm mitgewirkt (Toifl, Uhrturm) und fungierte als Kanonier-Korporal von 1816 – 1847 am Schloßberg als Kollege von Anton Sigl, dem er möglicherweise beim Bau des Schloßberg-Modells geholfen hatte.

Kommentare

Diskussion:Dietrichsteinplatz 3

Einzelnachweise