Neutorgasse 7

From Baugeschichte

Österreich » Steiermark » Graz » 8010

Die Karte wird geladen …

47° 4' 14.16" N, 15° 26' 9.74" E


Harmonika-Haus mit Renaissance-Arkaden

Anm.: In AGIS: Derzeit leider keine Daten verfügbar! Die Daten diese Hauses wurden in AGIS irrtümlich bei Albrechtgasse 9 eingegeben, am 6.1.2024 korrigiert und ergänzt:

Intakt erhaltenes, josefinisch-klassizistisches Wohn- und Geschäftshaus mit Mansarddach, 1784 (lt. ÖKT im Auftrag von Jakob Gasteiger) unter Einbeziehung älterer Bausubstanz erneuert.

Fassade und Portal des denkmalgeschützten und vor zwei Jahrzehnten renovierten Hauses sind sehenswert, das Jahr einer umfassenden Erneuerung (1784) ist in den Kämpfern des Portals (Initialen JG, Jakob Gasteiger, Haus Nr. 370) und in den Zwickeln der Dachhäuschen zu erkennen.

Im Erdgeschoß der Straßenfront schöner dreibögiger Laubengang mit vier toskanischen Renaissance-Säulen aus dem 16./17. Jh., eine Erinnerungen an die Laubengänge der Fleischbänke des "Kälbernen Viertels".

Eine erste Verbauung ist vom Ende des 16. Jhs nachweisbar. Von der Wende zum 19. Jh. bis in die 80er Jahre des 19. Jhs Ziehharmonikahaus Stachl.

comments

references

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.